REALTECH Service Catalogue Management

Service Operations Management einfach gemacht

 

Im Laufe der Jahre sind die IT-Organisationen stark gewachsen. Häufig fehlt ein klares Bild darüber, welche IT-Services aktuell angeboten werden und welche Kunden und Anwender welche IT-Services nutzen. Um diese Transparenz zu schaffen, ist es notwendig, ein Service-Portfolio zu erstellen, das einen Servicekatalog beinhaltet. Dies ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der IT-Organisation hin zu einer professionellen  Service-Orientierung.
    
Service-Kataloge spielen in den Planungen des Service Operations Management eine immer stärkere Rolle. Das REALTECH Service Catalogue Management stellt sicher, dass präzise Informationen zu allen in Betrieb befindlichen und geplanten Services der IT formuliert und gepflegt sind. Es versorgt damit alle weiteren Service-Management-Prozesse mit wesentlichen Informationen.

Unser Angebot für Sie

REALTECH Service Catalogue Management bietet eine genaue Budget- und Ressourcenplanung der angeforderten IT-Services.  Durch die entstehende Transparenz der Kosten und Services erhalten  Abteilungen die Möglichkeit, Services auf ihre Bedürfnisse und Nutzen anzupassen und eigene Kosten signifikant zu reduzieren. Die Standardisierung der IT-Services gewährleistet die Einhaltung der zugesicherten Qualitätsstandards und erhöht die Akzeptanz der IT.

REALTECH Service Catalogue Management ist ein Modul des theGuard! ServiceDesk und kann sowohl nahtlos auf die „normalisierte“ REALTECH CMDB  referenzieren als auch in bestehende andere ITSM-Umgebungen integriert werden.

Ihre Vorteile

Eine Stärkung der Stellung Ihrer IT im Unternehmen wird vor allem durch Transparenz der angebotenen IT-Services und die hohe Qualität in deren Erbringung sichergestellt. Zudem steigt die Akzeptanz der IT bei den Anwendern, weil sie selbst Services einkaufen können. Die ausführliche Dokumentation der Service-Palette erlaubt es, kostenintensive Parameter zu identifizieren sowie SLAs zu garantieren und einzuhalten.

Entwicklung und Umsetzung von REALTECH Service Catalogue Management

Anwender haben die Möglichkeit, die Services über personalisierbare, moderne Web-Oberflächen (HTML 5) einzusehen und in Anspruch zu nehmen. Idealerweise geschieht dies einfach und schnell über ein Self-Service-Portal, ähnlich wie in bekannte Online-Webshops.

Dabei lassen sich über Schnittstellen problemlos externe Dienstleister anbinden, sofern diese für die Bereitstellung eines Services benötigt werden oder eine Teilleistung erbringen. Bestellungen über ein Portal sind einerseits automatisiert und dank ihrer Standardisierung gleich strukturiert und verständlich. Andererseits wird die  IT entlastet, da diese nicht extra auf die Services hinweisen muss.

Einfache Handhabung der Konfiguration und die Integration in das REALTECH Portfolio Management erleichtert den Betrieb und die Administration des Systems.


Funktionen eines Service Catalogue Managements auf einen Blick

  • Erstellung und Verwaltung von Servicekatalogen für Firmen und deren Anwender
  • Einfacher Self-Service-Zugang für Anwender sowie die Möglichkeit, Services einzusehen und zu bestellen
  • Darstellung der Services eines Anwenders im Self-Service-Portal
  • Einbindung von Genehmigungsprozessen und die Unterstützung von Bereitstellungsprozessen
  • Einsehen des aktuellen Status von Serviceanfragen über das Self-Service Portal durch den Anwender