Produktspezifische Module (PSM)

Bis dato sind über 350 theGuard! Produkt Spezifische Module (PSM) für verschiedene IT Infrastrukturprodukte und Hersteller verfügbar. Diese Module werden von REALTECH gepflegt, und bei Bedarf projektspezifisch erweitert. Damit ist theGuard! die einzige IT Service Management Lösung, bei der der IT-Administrator neue Komponenten einfach in sein bestehendes theGuard! Basissystem einbinden kann.

 

Voraussetzung für die Einbindung neuer Netzwerkkomponenten ist lediglich, dass diese über SNMP managebar, deren MIBs (im ASN.1 Format) zugänglich sind, sowie ein geeignetes Testsystem für REALTECH im Rahmen eines Entwicklungsprojektes zur Verfügung gestellt werden kann. Anfragen zu einem solchen Vorhaben, inkl. der gewünschten Werte gemäß MIB, können per Request for Change (RfC) bei REALTECH gestellt werden.*

Kommt es zu Änderungen an bestehenden Netzwerkproduktversionen, die Auswirkungen auf die Funktionalität des PSM's haben, oder es sind kundenseitig weitere Werte zur Überwachung gewünscht, kann ebenfalls ein RfC zur jeweiligen Anpassung gestellt werden. Dabei sind Anpassungen für die MIB Integration, Class-Erkennung, Anpassung der bestehenden Managed Objects und Properties sowie der Topologie bei Firmware-Updates von Netzwerkprodukten bereits mit dem Wartungskonzept abgedeckt.*

Folgende hier aufgeführte PSM sind bereits verfügbar.

PSMs können zu allen theGuard! Basissystemvarianten gesondert erworben werden.
Gerätetypen, die vom Topology Manager (Layer 2) unterstützt werden, sind in der Liste entsprechend gekennzeichnet. Gerätetypen mit integrierter VLAN-Funktion benötigen zusätzlich die Option VLAN View Manager und sind in dieser Liste entsprechend gekennzeichnet.

Sie möchten ein PSM bestellen? Hier geht's zum REALTECH Store.

 

(*) REALTECH obliegt im Rahmen der Einzelfallprüfung eines RfC die Entscheidung über eine kostenpflichtige Umsetzung oder Ablehnung des RfC.


Produktspezifische Module (PSM)

über 350 PSMs für verschiedene Produkte und Hersteller verfügbar