REALTECH CMDB

CONFIGURATION MANAGEMENT DATABASE (CMDB)

Leistungsfähige Basis für komplexe IT-Infrastrukturen

Laut IT Infrastructure Library (ITIL) dient die CMDB dem Zugriff und der Verwaltung von Configuration Items (CIs).  Als Configuration Items werden im IT-Management alle Betriebsmittel der IT bezeichnet. Das Konzept der CMDB ist mittlerweile sehr gut erforscht; die Technologie hat einen sehr hohen Reifegrad erreicht. Unternehmen können je nach Bedarf zwischen zentraler, dezentraler oder sogar virtueller CMDB wählen.

Das unabhängige Forschungsinstitut Research in Action erwartet zukünftig eine hohe Zahl an Projekten, die unterschiedliche CMDB-Konzepte mit SaaS-, Cloud-, Big- Data- und Analytics-Lösungen kombinieren (Studie: „IT und Enterprise Service Management SaaS und Software: Die Top 15 Anbieter“, 2016).

 

Unser Angebot für Sie

Die Configuration Management Database von REALTECH wird per Auto-Discovery komplett automatisch mit Informationen der IT-Infrastruktur, von jeglicher Hard- und Software, deren Relationen sowie Status usw., befüllt und gepflegt.

In der CMDB werden Informationen normalisiert (standardisiert) abgelegt und stehen hier für alle Service-Desk-Funktionen zur Verfügung; Messwerte und Kennzahlen unterschiedlicher IT-Systeme werden somit vergleichbar.

Die REALTECH-CMDB ist eine optional wählbare Komponente des theGuard! ServiceDesk.

 

Ihre Vorteile

Ob Incident-, Change-, Configuration- oder Service Portfolio und Catalogue Management - alle Funktionsbausteine der REALTECH-Lösung haben Zugriff auf aktuelle und automatisiert gepflegte Configuration Items (CIs).

Bei Bedarf kann den CIs ein Status zugeordnet werden, wodurch eine einheitliche Bewertung von Prozessen zusätzlich unterstützt wird. Statusinformationen und Performancedaten der angeschlossenen Komponenten und Systeme sind jederzeit abrufbar.

Nutzern von anderen Business-Intelligence-Lösungen bieten wir spezielle Schnittstellen, über die sie ebenfalls auf die Daten in der REALTECH-CMDB zugreifen können.