REALTECH Investor Relations

Rückblick 2014 & 2013

 

2014

 

REALTECH erhält Großauftrag von der Bundesanstalt für IT-Dienstleistungen
Die Bundesanstalt für IT-Dienstleistungen (DLZ-IT) etabliert mit der Software theGuard! Service Management Center von REALTECH eine zentrale IT-Service-Management-Plattform für mehr als zwanzig deutsche Bundesbehörden. Das zentrale Service-Portal ist ein wichtiger Baustein der IT-Modernisierungsinitiative des Bundes und soll bei der effizienten Bereitstellung standardisierter IT-Services unterstützen. Mit Lizenzen für die IT-Service-Management-Software theGuard! Service Management Center liefert REALTECH die dafür notwendige technische Basis.

 

REALTECH Neuseeland und EV Technologies: Partnerschaft zur Optimierung von SAP BusinessObjects®
REALTECH Neuseeland geht eine strategische Partnerschaft mit EV Technologies, einem Anbieter von Beratungsdienstleistungen im Bereich Business Intelligence mit Standorten in Australien und den Vereinigten Staaten, ein. REALTECH-Kunden erhalten so einen Zugang zur SAP Certified Solution „Sherlock“ von EVT und können mithilfe dieser Lösung in ihrer SAP-BusinessObjects-Landschaft herausfinden, welche Datensätze und Reports für ihre Organisation am wertvollsten sind. Mithilfe dieser Analyse lassen sich erhebliche Einsparungen erzielen.

 

Aktionärshauptversammlung 2014
Am 27. Mai 2014 fand im Palatin, Wiesloch, die fünfzehnte ordentliche Hauptversammlung der REALTECH AG statt. Knapp 200 Aktionäre und Gäste hatten sich eingefunden, um sich über die Gesellschaft zu informieren. Die Beschlüsse wurden bei wenigen Gegenstimmen und Enthaltungen sämtlich im Sinne der Verwaltung gefasst.

 


REALTECH übernimmt IT-Services-Geschäft der VMS AG, Heidelberg

Mit Wirkung zum 01.01.2014 hat REALTECH das IT-Services-Geschäft der VMS AG mit Sitz in Heidelberg übernommen. In diesem Geschäftsbereich stellt VMS bereits seit 2002 Analysen bereit, die es IT-Entscheidern ermöglichen, Kosten, Performance und Qualität ihrer SAP-Systeme objektiv zu beurteilen und zu verbessern. REALTECH selbst verspricht sich von der Akquisition Zugang zu neuen Kunden und Ansprechpartnern mit erweiterten Angeboten für Top IT-Entscheider, den REALTECH Assessment Services. Diese ergänzen ideal das bereits etablierte Portfolio des SAP-Beratungshauses.

 

REALTECH führend beim Trendthema Migration auf SAP HANA
Nur wenige Monate nach dem Release der SAP Business Suite auf HANA kann REALTECH bereits erste Referenzen für Migrationen auf diese neue Technologie nachweisen. Der Maschinen- und Anlagenbauer BORSIG beauftragte REALTECH Anfang 2014 damit, gemeinsam mit eigenen Ressourcen ein erstes SAP-ERP-System auf SAP HANA zu migrieren. Die Migration verlief dank guter Planung und Vorbereitung reibungslos. BORSIG steht nun ein System mit hoher Qualität und deutlich gesteigerter Performance zur Verfügung. Weitere vergleichbare Projekte sind bereits in Vorbereitung.

 

TUI investiert in theGuard! SmartChange als All-Inclusive-Lösung
für das SAP Change- und Transport-Management

Zur Abwicklung der zentralen Finanz- und Treasury-Prozesse entschied sich der Touristikkonzern für die Investition in eine IT-gestützte Lösung, die mehr Transparenz und Effizienz in die Change-Prozesse bringen sollte. Eine passende Lösung fand die TUI AG schließlich bei REALTECH. Mit dem Modul Transport Management von theGuard! SmartChange kann das Unternehmen heute automatisiert und auf Knopfdruck alle erforderlichen Unterlagen zusammenstellen und profitiert von einer hohen Prozesstransparenz im SAP Change Management.

 

4. Quartal 2013


Hensel neuer Finanzvorstand
Volker Hensel ist seit 1. Oktober 2013 neuer Finanzvorstand (CFO) der REALTECH AG. Der Diplom-Volkswirt verantwortet seit Oktober 1999 als Prokurist die Bereiche Konzernrechnungslegung, Mergers & Acquisitions und Investor Relations im Unternehmen.

 

Wichtige Rolle in EU-Projekt
Die EU-Kommission hat REALTECH berufen, ihre SAP-HANA-Expertise und Markterfahrung in das EU-Projekt CACTOS einzubringen, das sich mit den Herausforderungen der immer komplexeren Infrastrukturen in Rechenzentren befasst. REALTECH stellt für das Projekt SAP HANA als Forschungs- und Entwicklungsplattform bereit und wird die Markt- und Industrietauglichkeit der Ergebnisse bewerten.

 

Breites Interesse an REALTECH-Aktien
REALTECH präsentierte sich auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt, Europas wichtigster Kapitalmarktveranstaltung für Unternehmensfinanzierungen. In zahlreichen Gesprächen informierten die Verantwortlichen internationale Investoren und Analysten über Entwicklungen und Strategien des Unternehmens. Das Fazit: Finanzexperten zeigten sich sehr interessiert an REALTECH-Aktien.

 

Noch schnellerer Service für Borsig
Borsig, Anbieter von Industriemaschinen, nutzt die langjährige Beratungsleistung von REALTECH für die Wartung und Weiterentwicklung ihrer SAP-Lösungen. Mithilfe der Software SAP Solution Manager können die REALTECH-Experten alle anfallenden Servicearbeiten beim langjährigen Kunden von ihrer Firmenzentrale in Walldorf aus erledigen und rund um die Uhr sehr schnell auf geänderte Anforderungen und Störungen reagieren.

 

Fokussierung auf das Kerngeschäft
Im Zuge der Restrukturierung beendet REALTECH zum Jahresende die Geschäftstätigkeit aktuell nicht ertragreicher Niederlassungen. Hierzu zählt die Aufgabe der REALTECH Singapur und der REALTECH Nordic. Die Karlsruher Tochtergesellschaft Timplify wurde mit der REALTECH Verwaltungs GmbH verschmolzen.

 

3. Quartal 2013


Mayerbacher folgt Caspary nach
Thomas Mayerbacher löste zum 1. Juli 2013 Dr. Rudolf Caspary als Vorstandsvorsitzenden (CEO) der REALTECH AG ab. Der studierte Wirtschaftsingenieur Mayerbacher gehört dem Vorstand seit dem 1. Januar 2011 an und verantwortete bislang das Ressort Finanzen.

 

Single Sign-on versüßt die SAP-Systemanmeldung
In Zusammenarbeit mit REALTECH führte die Südzucker AG SAP NetWeaver Single Sign-on ein. Jetzt müssen sich die Anwender nur noch einmal einloggen, um Zugriff auf alle SAP-Applikationen zu erhalten. Ergebnis: Die Beschäftigten arbeiten deutlich komfortabler, der IT-Support wurde entlastet und die IT-Abteilung hat die Sicherheit der IT-Infrastruktur gesteigert sowie die Kosten gesenkt.

 

Gut versichert mit theGuard! SmartChange
Die Schweizer CSS-Gruppe entschied sich für theGuard! SmartChange, um ihr SAP-System zu optimieren. Mit der REALTECH-Lösung konnte der Versicherungskonzern seine SAP-Entwicklungsprozesse automatisieren, das IT-Team entlasten und das Risiko für Systemstörungen minimieren.

 

REALTECH auf dem DSAG-Jahreskongress 2013
Unter dem Motto „Mit REALTECH in die IT der Zukunft“ präsentierte sich der IT-Dienstleister erneut auf dem Jahreskongress der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) in Nürnberg. Bei der größten Konferenz für SAP-Anwender stießen die direkt auf die Zielgruppe zugeschnittenen Beratungsleistungen und Software-Produkte auf ein reges Publikumsinteresse.

 

2. Quartal 2013

 

Aktionärshauptversammlung 2013
Bei der 14. ordentlichen Hauptversammlung der REALTECH AG in Wiesloch informierten sich rund 200 Aktionäre und Gäste über die aktuelle Entwicklung und das Potenzial des IT-Unternehmens. Die Beschlüsse wurden allesamt im Sinne des Managements gefasst.

 

FZI Forschungszentrum Informatik neuer REALTECH-Partner
Die REALTECH AG und das FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie forschen und entwickeln ab sofort gemeinsam im Bereich In-Memory-Datenbanken – mit einem speziellen Fokus auf SAP HANA. Im Mittelpunkt der Kooperation stehen Konzepte für die praktische Nutzung dieser besonders schnellen und leistungsfähigen Datenbanken.

 

Generali senkt Kosten für SAP-Betrieb
Die IT-Experten von REALTECH begleiteten den Versicherer Generali bei der Umstellung der SAP-Systeme auf das Betriebssystem x86/Linux. Die Leistungen reichten von einer Machbarkeitsstudie vor Projektbeginn bis hin zur Migration der Systeme. Mit Erfolg: Generali konnte auf diese Weise die Kosten rund um den Betrieb ihrer SAP-Systeme um bis zu 30 Prozent senken.

 

1. Quartal 2013

 

Analyse-Turbo für Frucor
Berater von REALTECH unterstützten Frucor, einen der größten Getränkehersteller in der Region Australasien, bei der Einführung von SAP HANA. Die Software beschleunigt Berichte und Analysen im SAP-System des neuseeländischen Unternehmens um ein Vielfaches. Selbst bei sehr großen Datenmengen ist es nun möglich, diese nahezu in Echtzeit zu analysieren, um so beispielsweise auf veränderte Marktbedingungen zeitnah zu reagieren.

 

Großes Interesse auf der CeBIT
Unter dem Motto „IT-Service-Management aus allen Perspektiven“ präsentierte sich REALTECH im Jahr 2013 auf der CeBIT in Hannover, der weltweit wichtigsten und größten IT-Messe. Die zahlreichen Fachbesucher interessierten sich vor allem für die theGuard!-Lösungen. Gefragt waren zudem Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen bei REALTECH.

 

Führend bei IT-Management-Lösungen für SAP
Eine unabhängige Studie sieht REALTECH unter den drei Top-Anbietern von IT-Service-Management-Lösungen für SAP-Landschaften. Die Lösung theGuard! wird von den Analysten als eine hochintegrierte und modulare Software angesehen, mit der Unternehmen die Administrationskosten und den Konfigurationsaufwand ihrer SAP-Landschaft reduzieren können.

 

Auf Augenhöhe mit großen IT-Konzernen
Die Experton Group stuft REALTECH in ihrer Studie „Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2013“ als eines der führenden Consulting-Unternehmen für mobile Geschäftsanwendungen und Technologien ein. REALTECH Consulting biete mittelständischen Unternehmen und großen Konzernen in puncto Portfolio und Beratungsleistung ein Angebot, das auch im Vergleich zu deutlich größeren und bekannteren Anbietern konkurrenzfähig sei, schreiben die Marktanalysten.

 

theGuard! hält SAP-Systeme der SBB in der Spur
Die Schweizerische Bundesbahn (SBB) hat die IT-Management-Software theGuard! eingeführt und so die Effizienz ihrer SAP-Systeme erhöht. Die zukunftsweisende REALTECH-Software sorgt dafür, dass alle Modifikationen in komplexen Systemlandschaften in der Spur bleiben und Systemausfälle oder Unregelmäßigkeiten im Verlauf von Entwicklungsarbeiten verhindert werden.