REALTECH Investor Relations

Rückblick 2002

 

Januar:
Das Jahr beginnt mit einer Produktinnovation: REALTECH präsentiert das theGuard! SystemManagementPortal. Diese Integrationskomponente verbindet alle Bausteine von theGuard! zu einer leistungsfähigen Web-basierenden Lösung.

Februar:
Im Februar heißt es, Farbe zu bekennen: REALTECH veröffentlicht die vorläufigen Zahlen 2001.

März:
Am 21. März legt REALTECH auf der Bilanzpresse- und der Analystenkonferenz in Frankfurt den Geschäftsbericht 2001 vor. Der vorgestellte Konzern-Abschluss weiß ebenso zu überzeugen wie der detaillierte Ausblick auf das Jahr 2002.

REALTECHs Auftritt auf der CeBIT steht ganz im Zeichen der Produktfamilie theGuard!: Renommierte Unternehmen wie Andreas Stihl AG & Co. und Trumpf GmbH + Co. KG zeigen auf dem SAP-Partner Forum, wie sie mit Software-Lösungen von REALTECH ihre vorhandenen IT-Systeme optimieren.

April:
Es läuft wie geschmiert: Mit YPF Repsol veredelt das umsatzstärkste Unternehmen Spaniens und einer der zehn größten Mineralölkonzerne der Welt die Kundenliste - als neuer Anwender der Software IM/3.

Mai:
Alles neu macht der Mai: Rainer Schmidt und Peter Stier verlassen auf eigenen Wunsch den Vorstand und wechseln in den Aufsichtsrat, der zudem durch Jürgen B. Harder ergänzt wird. Auf der Jahreshauptversammlung stimmen die Aktionäre der personellen Aufstockung des Kontrollgremiums zu.

Juni:
REALTECH erhöht ihre Kapazitäten: Nach nur einjähriger Bauzeit ist der neue Gebäudekomplex mit 122 hochmodernen Büros bezugsfertig.

Auch das Produktportfolio gewinnt an Qualitäten: Mehr Anwenderkomfort und ein ausgefeiltes Datenbankkonzept sind die Innovationen, mit der die neue Version 5.0 des theGuard! NetworkManagers aufwartet.

Juli:
REALTECH erweitert seine Präsenz in Fernost: In Tokio eröffnet die auf Beratungsleistungen rund um SAP-Systeme spezialisierte Tochtergesellschaft REALTECH Japan Co. Ltd. An dem Joint Venture sind unter anderem auch Microsoft Japan Co. Ltd. und Nihon Unisys Co. Ltd. beteiligt.

August:
Und schon wieder eine Produktneuheit: Der theGuard! ServiceLevelAnalyzer ergänzt REALTECHs integrierte Softwarefamilie für das System- und Netzwerk-Management.

September:
Noch mehr renommierte Großunternehmen entscheiden sich für REALTECH: Italiens größte Versicherungsgesellschaft Generali und der italienische Hard- und Software-Produzent Global Value Solutions S.p.A. führen die Software theGuard! TransportManager ein, während Mitsubishi Motors Cooperation ab sofort auf die Produkte theGuard! InventoryManager und theGuard! Helpdesk setzt.

Oktober:
Und noch ein Grund zum Feiern: Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte & Touche zeichnet REALTECH als eines der 500 wachstumsstärksten europäischen Unternehmen der Branchen Telekommunikation, Medien und Technologie aus - insbesondere dank der erfolgreich ausgebauten internationalen Präsenz als Beratungshaus und Software-Anbieter.

Ein weiteres neues Gesicht im Aufsichtsrat: der selbstständige Unternehmensberater Richard Roy komplettiert das Kontrollgremium der REALTECH AG und ersetzt damit den im Juli 2002 ausgeschiedenen Markus Adam.

November:
Die REALTECH AG gewinnt Deutschlands größten Getränkeanbieter als Neukunden: Die Coca Cola Erfrischungsgetränke AG führt die Software TransportManager ein.

Auch auf internationaler Ebene gelingt ein wichtiger Vertragsabschluss: der saudi-arabische Eisen- und Stahlproduzent Hadeed entscheidet sich für theGuard! ApplicationManager.

Dezember:
Dank einer Kooperationsvereinbarung mit GlobalTek ist RELTECH ab sofort in zwei aufstrebenden lateinamerikanischen Märkten präsent: Der Partner vertreibt und vermarktet die Lösungen des Unternehmens ab sofort in Puerto Rico und der Dominikanischen Republik.

Um auch im Winter auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen, organisieren die Mitarbeiter der REALTECH AG wieder einen Weihnachtsbasar. Die Erlöse kommen traditionell der Kinderkrebsstation des St. Anna-Stifts in Ludwigshafen zugute.