REALTECH Investor Relations

Rückblick 2004

 

Januar:
Erfolgreich startet REALTECH in das Jahr 2004: die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft entscheidet sich für die beiden Produkte TransportManager und IM/3. Hiermit vereinfacht das Unternehmen die Weiterentwicklung seiner zentralen SAP-Lösung und beschleunigt den Datenaustausch mit anderen Unternehmensanwendungen.

Diethelm (Philippines) Inc. nutzt ebenfalls seit Januar das Integrationswerkzeug IM/3. Die Tochter des Schweizer Großhandelshandelsunternehmen Diethelm & Co. AG verbindet sein System zur Lagersteuerung und -verwaltung mit der unternehmensweit genutzten SAP-Lösung.

Februar:
International Präsenz zu zeigen war ein wichtiges Thema im Februar. In Italien präsentierte REALTECH auf dem zweitägigen SAP Forum in Mailand erfolgreich durchgeführte Projekte. Auf dem SAP Business Forum in Madrid waren die Berater von REALTECH ebenfalls vor Ort und stellten den Fachbesuchern die erfolgreiche NetWeaver-Implementierung bei einem spanischen Gashandelskonzern vor.

In München gelang es REALTECH, bei der Siemens Financial Services durch eine fundierte Beratungsleistung zu überzeugen. Der Finanzdienstleister stand vor der Aufgabe, elf SAP-Systeme auf eine einheitliche Hardware-Plattform zu überführen. REALTECH zeigte auf, wie sich das Projekt zeit- und budgetgerecht realisieren lässt und gab eine konkrete Empfehlung zur Auswahl des Hardware-Herstellers ab.

März:
Der Frühlingsanfang markiert für REALTECH eine neue Ära: Nach zehn Jahren hat Daniele Di Croce, Mitbegründer und Vorstandsvorsitzender, seinen geplanten Rücktritt von den aktiven Führungsaufgaben vollzogen. Neuer Mann an der Spitze der REALTECH AG wird Diplom-Ökonom Nicola Glowinski, der neben dem Vorstandsvorsitz auch die Ressorts Vertrieb und Marketing übernimmt. Ebenfalls in den Vorstand berufen wird der promovierte Physiker Dr. Rudolf Caspary, der als CTO (Chief Technology Officer) unter anderem die Software-Entwicklung verantwortet.

April:
REALTECH startet im April mit der Einführung der theGuard! System Management Suite bei MAN. Der Hersteller von Nutzfahrzeugen überwacht künftig die Verfügbarkeit und Performance seiner EDV-Landschaft inklusive der SAP-Lösungen mit der Software von REALTECH. Bei der Ausschreibung hat sich REALTECH erfolgreich gegen US-amerikanische Mitbewerber durchgesetzt.

"Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele" war das Motto der ersten Vernissage bei REALTECH. Kunden, Interessenten und Mitarbeiter trafen sich in Walldorf zu einem Erfahrungsaustausch in entspannter Atmosphäre, bei dem sich die Gespräche einmal nicht ausschließlich um Bits & Bytes drehten.

Mai:
Auf der Hauptversammlung präsentieren sich die neuen Vorstandsmitglieder erstmals den Aktionären. Gemeinsam mit dem Aufsichtsrat informieren sie über das abgelaufene Geschäftsjahr und erhalten für alle Tagesordnungspunkte einstimmige Mehrheiten.

Im Mai hat REALTECH eine Technologiepartnerschaft mit dem Computerhersteller Dell geschlossen. Beide Unternehmen bieten künftig spezielle Beratungsdienstleistungen an, um ihre Kunden bei Aufbau und Optimierung von SAP-Installationen zu unterstützen, die auf Hardware von Dell basieren.

Eine weitere Partnerschaft ist REALTECH mit dem schwedischen Datenbankhersteller MySQL AB eingegangen. Speziell für SAP-Kunden bieten die Partner den Umstieg auf die Datenbanklösung MaxDB an, die beispielsweise unter dem Open-Source-Betriebssystem Linux läuft.

Juni:
Auf Expertentreffen in mehreren Großstädten Deutschlands informierte REALTECH im Juni über die Vorteile und Neuheiten der theGuard!-Produktfamilie. Im Mittelpunkt standen Themen zum kostengünstigen, hochperformanten und ausfallsicheren Betrieb von SAP-Umgebungen.

Gemeinsam mit der Unisys Deutschland GmbH wird REALTECH künftig Dienstleistungen erbringen, die Kunden bei der Optimierung ihrer Geschäftsprozesse helfen. Die neu geschlossene Partnerschaft umfasst auch Leistungen rund um die Integrationsplattform SAP NetWeaver.

Juli:
China Light and Power, einer der größten Energieversorger Hongkongs, betreibt auch die größte SAP-Installation der Metropole. Seit Juli setzen die IT-Verantwortlichen auf theGuard! ApplicationManager, um die komplexe SAP-Anwendungslandschaft ausfallsicher und performant zu betreiben. Auch hier ist es REALTECH mit seinen innovativen Produkten gelungen, einen namhaften Wettbewerber aus dem Rechenzentrum zu verdrängen.

Nicht nur in China, auch in Japan tritt REALTECH engagiert auf: auf der SAP-Hausmesse SAPPHIRE in Tokio präsentierten Berater, wie Unternehmen ihre SAP-Systeme auf alternative Systemplattformen migrieren und damit langfristig ihre Betriebskosten senken.

August:
Die REALTECH AG beschließt, den Aufsichtsrat von bisher sechs auf künftig drei Mitglieder zu verkleinern. Den Aktionären wird dieser Vorschlag auf der Hauptversammlung im Mai 2005 zur Abstimmung vorgelegt. Rainer Schmidt und Jürgen B. Harder haben ihr Aufsichtsratsmandat hierzu niedergelegt.

MTU Friedrichshafen, weltweit führender Hersteller von Großdieselmotoren und Antriebssystemen, überwacht seit August seine umfangreiche SAP-Landschaft mit der theGuard! System-Management-Lösung. Bereits Anfang 2004 hat MTU erfolgreich theGuard! Helpdesk im SAP-Umfeld in nur drei Tagen implementiert.

September:
Gleich zwei erfreuliche Meldungen kommen im September aus Fernost. Zum einen erhält REALTECH Japan die Zertifizierung zum SAP Technology Partner, wodurch die SAP-Expertise der japanischen Niederlassung dokumentiert wird. Zum anderen wurde gemeinsam mit dem Kunden Carl Zeiss Japan ein zentrales SAP-System in Rekordzeit auf eine neue Version aktualisiert. Die Besonderheit hierbei: mit dem neuen, dort angewendeten Verfahren ist es gelungen, die Ausfallzeiten während der Wartungsarbeiten auf ein Minimum zu reduzieren.

Oktober:
Im Herbst hat die theGuard!-Produktfamilie Nachwuchs erhalten: das neue theGuard! ServiceCenter richtet sich an den gehobenen Mittelstand sowie an Großunternehmen, die ihre Arbeitsabläufe rund um den Betrieb von IT-Landschaften weiter optimieren möchten.

November:
Für drei Tage im November war Köln der Treffpunkt der Informations- und Telekommunikationsbranche. Eine gute Gelegenheit für REALTECH, dem Fachpublikum die Vorteile der theGuard!-Lösung für das System- und Netzwerk-Management in der Praxis aufzuzeigen.

Dezember:
Nach einer Untersuchung von Deloitte & Touche zählt REALTECH auch im Jahr 2004 wieder zu den 50 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland. In Europa hat REALTECH den Sprung in die Liste der Top 500 geschafft.

REALTECH feiert seinen zehnten Geburtstag.