REALTECH Investor Relations

Rückblick 2008

 

1. Quartal

Kapitalrückzahlung an die Aktionäre
Am 14. Februar 2008 haben die Aktionäre eine Kapitalrückzahlung in Höhe von 0,27 EUR je Aktie erhalten. Zuvor hatte die Hauptversammlung am 22. Mai 2007 beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft nach den Vorschriften über die ordentliche Kapitalherabsetzung zum Zwecke der Rückzahlung an die Aktionäre zu reduzieren. Dadurch verringerte sich der anteilige Betrag einer einzelnen Aktie am Grundkapital von 1,27 EUR auf 1,00 EUR.

Störungsfreier SAP-Betrieb
Mit der Neuauflage ihrer bewährten Monitoring-Lösung für SAP-Anwendungen hat REALTECH eine in vielen Punkten weiter verbesserte Version auf den Markt gebracht. SAP-Administratoren sind mit dem theGuard! ApplicationManager 4.0 in der Lage, leistungsfähige Überwachungsfunktionen für SAP von zentraler Stelle aus zu erbringen. REALTECH garantiert ihren Kunden zudem eine Implementierungsdauer von maximal fünf Tagen.

REALTECH kommt auf der CeBIT gut an
Bei der CeBIT in Hannover, der größten IT-Fachmesse der Welt, hat sich REALTECH auf drei Messeständen zusammen mit ihren Partnern präsentiert. Besucher, Vertrieb und Medienvertreter zogen durchweg ein positives Fazit. Das große Interesse zeigt, dass der Walldorfer IT-Dienstleister mit seinen Lösungen und Produkten die aktuellen Probleme von IT- und Unternehmensleitern adressiert.

Pastas Gallos setzt auf REALTECH
In Sachen Pasta ist das Unternehmen Pastas Gallo auf dem spanischen Markt fest etabliert und gehört mit zahlreichen Standorten zu den Großen der dortigen Lebensmittelbranche. Das Unternehmen entschied sich für die REALTECH-Produkte theGuard! NetworkManager und theGuard! Helpdesk – und erreichte bereits wenige Wochen nach der Implementierung eine spürbare Verbesserung in allen kritischen IT-Bereichen. Pastas Gallo verfügt nun über eine stabile und transparente IT-Umgebung, deren Verwaltung deutlich einfacher geworden ist.

 

2. Quartal

Neues theGuard! Service Management Center
REALTECH hat ein neues Verfahren zur Visualisierung geschäftskritischer Prozesse entwickelt und dies in der neuen Version von theGuard! Service Management Center implementiert. Die so genannte VAA-Technologie (Visual Assisted Analysis) bietet eine völlig neuartige Methode zur Analyse von IT-Infrastrukturen und Betriebsabläufen. Der Vorteil: Unternehmen können IT-gestützte Geschäftsprozesse jetzt noch besser analysieren und im Fehlerfall schneller reagieren.

200 Aktionäre und Gäste bei der Hauptversammlung
Am 29. Mai hat die neunte Hauptversammlung der REALTECH AG in Wiesloch stattgefunden – erstmals unter der Leitung des neuen Aufsichtsratsvorsitzenden Daniele Di Croce. Die Veranstaltung ist erfolgreich und harmonisch abgelaufen: Sämtliche Anträge wurden von den Aktionären mit großer Mehrheit angenommen.

Shuttle-Service zur SAP-Messe SAPPHIRE
Mit einem eigenen Stand präsentierte sich REALTECH auf der SAPPHIRE in Berlin – der wichtigsten europäischen Messe für SAP-Kunden und -Partner. Dabei ist es gelungen, zahlreiche wertvolle Kontakte im SAP-Kundensegment zu knüpfen und die eigene Marke als wichtiges Unternehmen im SAP-Umfeld weiter bekannt zu machen. Sehr positive Reaktionen gab es für den kostenlosen Shuttle-Service vom Flughafen zum Messegelände, den REALTECH gemeinsam mit der Berliner BMW-Niederlassung organisiert hatte.

Novell und REALTECH unterstützen Open Source-Plattform
REALTECH arbeitet in der Schweiz künftig eng mit Novell zusammen. Die Partnerschaft umfasst neben der strategischen SAP-Beratung auch die Implementierung von Linux-basierten SAP-Lösungen. Davon profitieren speziell Unternehmen, die SAP mit dem Open Source-Betriebssystem SUSE Linux Enterprise nutzen. Die Zusammenarbeit stellt sicher, dass auch Kunden in der Schweiz kompetente Beratung bei allen Fragen im Zusammenhang mit SAP-Systemen erhalten.

Kunden stehen im Mittelpunkt
Zahlreiche SAP-Kunden und weitere Interessenten haben sich in der REALTECH-Zentrale in Walldorf über die aktuellen Trends und Weiterentwicklungen rund um SAP NetWeaver Business Intelligence informiert. Ein spezieller von REALTECH veranstalteter Informationstag zeigte den Interessenten, wie Unternehmen mit Hilfe von SAP Geschäftsabläufe analysieren und Kennzahlensysteme einrichten.

 

3. Quartal

Innovative Technologien in einem romantischen Schloss
Das Schloss Meggenhorn bei Luzern war im Sommer Treffpunkt für IT-Verantwortliche, die sich über die neuen Lösungen von REALTECH informieren wollten. Zudem gab es Informationen darüber, wie Organisationen mit SAP-Lösungen wichtige Geschäftsabläufe optimieren. Die Teilnehmer zeigten sich begeistert von dem Mix, in einem romantischen Schloss innovative Technologien und nachhaltige IT-Strategien zu diskutieren.

Forschen in Japan
Gemeinsam mit namhaften Konzernen wie IBM, Intel und Microsoft zählt REALTECH zu den Gründungsmitgliedern des im Juli 2008 von SAP eröffneten Co-Innovation-Lab in Tokio. Im Fokus des Entwicklungszentrums stehen unter anderem Lösungen für Geschäftsanwendungen auf Basis einer serviceorientierten Architektur sowie umweltfreundliche IT-Lösungen (Green IT).

Leichter Einstieg für den Mittelstand
Mit drei neuen Softwarepaketen ermöglicht REALTECH auch mittelständischen Betrieben die kostengünstige und effiziente Überwachung ihrer IT-Systeme. Im Mittelpunkt steht die automatisierte Kontrolle von SAP-Anwendungen auf unterschiedlichen Betriebssystemen mit Hilfe spezieller theGuard!-Lösungen.

REALTECH auf dem DSAG-Jahreskongress 2008
Der Kongress der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) ist jedes Jahr eine Pflichtveranstaltung für SAP-Anwenderunternehmen. REALTECH hat dort ihre SAP-Expertise mit einem eigenen Stand präsentiert und konnte auf diese Weise wieder zahlreiche wichtige Kontakte knüpfen und bestehende Verbindungen auffrischen. Das positive Feedback von Anwenderunternehmen und Kunden hat die Attraktivität der eigenen Lösungsstrategie erneut bestätigt.

18 Prozent mehr Mitarbeiter
REALTECH ist weiter auf Wachstumskurs: Zum Stichtag 30. September 2008 hat das Unternehmen 714 Mitarbeiter beschäftigt – 18 Prozent mehr als zum Ende des dritten Quartals im Vorjahr (604). In Deutschland erhöhte sich der Personalbestand um 15 Prozent auf 260 Mitarbeiter. Damit sind 36 Prozent aller Beschäftigten im Inland tätig.

 

4. Quartal

SAP-Entwickler erhalten wertvolle Hilfe
REALTECH hat eine Speziallösung für SAP-Anwendungslandschaften entwickelt, die Software-Entwicklern die Arbeit erleichtert: Der SyncAssist beschleunigt Änderungs- und Entwicklungsprozesse in den SAP-Landschaften. Bislang war eine Software, die diese Herausforderung elegant und nutzerfreundlich löst, am Markt nicht verfügbar.

Auszeichnung für hohe Kompetenz
Die SAP hat das Fachwissen der REALTECH-Berater mit der Special Expertise Partnerschaft für SAP ERP Upgrades ausgezeichnet. Der SEP-Status ist eine nach außen sichtbare Qualitätsbezeichnung und steht für ein hohes Beratungsniveau. Zudem ist der Titel gleichbedeutend mit einer Anbieter-Empfehlung.

Risikomanagement im SAP-Umfeld
Im Jahr 2008 präsentierten sich die REALTECH-Berater mit eigenen Vorträgen häufig auf Kongressen, um so neue Interessenten zu gewinnen. Beispielsweise stand das Thema „Risikomanagement rund um SAP-Lösungen“ im Mittelpunkt einer Fachveranstaltung in Düsseldorf.

Kapitalrückzahlung 3,99 EUR
Die von der Hauptversammlung beschlossene Kapitalrückzahlung in Höhe von 3,99 EUR erfolgte am 08. Dezember. Dabei wurde ein Betrag von 20.989.203,48 EUR an die REALTECH-Aktionäre ausgezahlt. Die Aktie wurde am Folgetag an der Frankfurter Wertpapierbörse “ex Kapitalrückzahlung“ gehandelt, das heißt um den Auszahlungsbetrag nach unten korrigiert.