REALTECH AG
REALTECH
Corporate Governance
Einleitung

Der Begriff Corporate Governance steht für eine verantwortungsbewusste und auf langfristige Wertschöpfung ausgerichtete Führung und Kontrolle von Unternehmen. Effiziente Zusammenarbeit zwischen Vorstand und Aufsichtsrat, Achtung der Aktionärsinteressen, Offenheit und Transparenz der Unternehmenskommunikation sind wesentliche Aspekte guter Corporate Governance.

Zu diesem Zweck hat die unter Vorsitz von Herrn Dr. Gerhard Cromme eingesetzte Regierungskommission den so genannten Deutschen Corporate Governance Kodex erarbeitet und in seiner ersten Fassung am 26. Februar 2002 veröffentlicht. Am 21. Mai 2003, am 2. Juni 2005, am 12. Juni 2006, am 14. Juni 2007, am 6. Juni 2008. am 18. Juni 2009 und am 26. Mai 2010 wurden durch die Kommission Beschlüsse zur Fortentwicklung des Deutschen Corporate Governance Kodex gefasst. Der Kodex ist als Code of best Practice kein Gesetz, sondern hat über eine Selbstverpflichtungserklärung eine gesetzliche Grundlage. Er gründet auf dem derzeit in Deutschland geltenden Recht. Bei dem Beschreiben einzelner Tatbestände steht die leichte Verständlichkeit im Mittelpunkt. Gleichzeitig erhebt der Kodex nicht den Anspruch, die geltenden Gesetze umfassend und in allen relevanten Facetten darzustellen. Insofern ist er als eine Ergänzung zu den bisher schon bestehenden Regelungen zu sehen.

Der Kodex erhält seine gesetzliche Grundlage über eine Entsprechungserklärung. Im Rahmen des Transparenz- und Publizitätsgesetzes (TransPubG) vom 19. Juli 2002, das am 26. Juli 2002 in Kraft getreten ist, wurde ein neuer § 161 in das Aktiengesetz eingefügt.

Mit dem Deutschen Corporate Governance Kodex sollen die in Deutschland geltenden Regeln für Unternehmensleitung und -überwachung für nationale wie internationale Investoren transparent gemacht werden, um so das Vertrauen in die Unternehmensführung deutscher Gesellschaften zu stärken. Der Kodex adressiert alle wesentlichen - vor allem internationalen - Kritikpunkte an der deutschen Unternehmensverfassung, nämlich
 

  • mangelhafte Ausrichtung auf Aktionärsinteressen;
  • die duale Unternehmensverfassung mit Vorstand und Aufsichtsrat;
  • mangelnde Transparenz deutscher Unternehmensführung;
  • mangelnde Unabhängigkeit deutscher Aufsichtsräte;
  • eingeschränkte Unabhängigkeit der Abschlußprüfer.

Der für Deutschland neue Weg, Regelungen zur Transparenz für Investoren nicht durch ein Gesetzgebungsverfahren zu schaffen, sondern durch Selbstorganisation im Rahmen eines Kodex, der international anerkannte Standards guter verantwortlicher Geschäftsführung enthält, birgt eine große Selbstverpflichtung für jedes einzelne Unternehmen. Gleichzeitig entsteht hier aber auch eine Chance für die Wirtschaft, durch Transparenz und fairen Umgang mit den Anlegern, die Rahmenbedingungen selbst zu gestalten, statt sich durch den Gesetzgeber dazu zwingen zu lassen. Durch den Kodex wird den Kapitalmarktbeteiligten ein Maßstab dafür an die Hand gegeben, den die Wirtschaft selbst in Form ihrer Vertreter in der Corporate Governance Kommission als Standard für gute und verantwortliche Unternehmensführung definiert hat. Abweichungen der einzelnen Unternehmen von diesem Maßstab müssen in der Entsprechungserklärung offen gelegt werden.

 

 

 

 

 

Haben Sie Fragen zu Investor Relations?

 

Kontakt REALTECH

Oder rufen Sie uns an:

+49(6227)837 500

 

Seite drucken          

Druckvorschau anzeigen     

||||||
Unternehmen

Karriere

Datenschutz

Impressum

Sitemap

Kontakt

Support

Investor Relations

SAP Lösungen

SAP Business Intelligence

SAP Enterprise Portal / Microsoft Office SharePoint

SAP Solution Manager

SAP Compliant Identity Management

 

IT Management Beratung

SAP IT Quickscan

 

SAP Business Optimierung

Unternehmenssteuerung mit SAP

SAP Management Cockpit

SAP BI Integrierte Planung

SAP BI Lieferantenmanagement

User Productivity mit SAP

Microsoft Office SharePoint

SAP NetWeaver Portal

 

SAP Governance / Security

Berechtigungskonzepte

 

SAP IT Optimierung

Application Lifecycle Management

SAP Application
Incident Management


SAP Business Process Operation

SAP Change Control Management

SAP Test Management

SAP Solution Manager Upgrade

SAP Solution Manager
Add-ons


Technologische IT Optimierung

SAP Migrationen

SAP auf Microsoft

SAP auf Linux

SAP Unicode Conversion

SAP Upgrades

SAP Betrieb

Managed Services

Lösungen

Business Process Management

Business Service Management

IT Service Management

Application Lifecycle Management

Configuration Management
Produkte

theGuard! Business Process Manager

theGuard! Business Service Manager

theGuard! ServiceDesk

theGuard! CMDB

theGuard! ApplicationManager

theGuard! NetworkManager

theGuard! ChangePilot

theGuard! TransportManager

theGuard! SyncAssist

theGuard! InterfaceManager