REALTECH AG
REALTECH
Financial News

REALTECH AG: Vorläufige Zahlen zum Konzern-Abschluss 2010

  • Konzern-Umsatz um 8% gesteigert
  • Software-Erlöse mit 17% Wachstum
  • Consulting-Geschäft mit 5% Anstieg
  • Konzern-EBIT um 70% verbessert

 

Walldorf, 10. März 2011. REALTECH steigerte nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2010 den Konzern-Umsatz um 8% auf 52,5 Mio. EUR (2009: 48,7 Mio. EUR). Dabei erzielten die Software-Lösungen ein Wachstum von 17% auf 13,7 Mio. EUR (11,7 Mio. EUR). Der Geschäftsbereich Consulting erwirtschaftete einen Umsatzanstieg von 5% auf 38,8 Mio. EUR (37,0 Mio. EUR).

Hierbei ist zu beachten, dass die REALTECH AG ihre Tochtergesellschaft REALTECH Italia S. p. A., Agrate Brianza (Mailand), am 14. Dezember 2010 im Rahmen eines Management-Buy-Out (MBO) veräußert hat. Aufgrund der Vorschriften nach IFRS wird die ita-lienische Gesellschaft als „Discontinued Operations“ („Aufgegebene Geschäftsbereiche“) geführt. Dem gemäß sind die Zahlen für 2010 und 2009 ohne REALTECH Italia darge-stellt.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kletterte um 81% auf 6,7 Mio. EUR (3,7 Mio. EUR) und das EBIT um 70% auf 4,4 Mio. EUR (2,6 Mio. EUR). Direkt zurechenbar steuerte der Geschäftsbereich Software einen Anteil von 69% (Vorjahr 66%) zum Konzern-EBIT bei. Auf den Geschäftsbereich Consulting entfiel entsprechend ein Anteil von 31% (Vorjahr 34%).

Berücksichtigt man dagegen REALTECH Italia in den beiden zu vergleichenden Jahren „pro forma“ als Teil des Konzerns, ergab sich für das Geschäftsjahr 2010 ein EBITDA von 3,9 Mio. EUR (3,7 Mio. EUR) sowie ein EBIT von 3,0 Mio. EUR (2,6 Mio. EUR).

Geprägt durch die Veräußerung der italienischen Tochtergesellschaft belief sich das Konzern-Ergebnis auf minus 1,5 Mio. EUR (1,2 Mio. EUR). Das Ergebnis pro Aktie lag entsprechend bei minus 0,27 EUR (0,23 EUR).

Die Netto-Liquidität veränderte sich geringfügig auf 6,4 Mio. EUR (6,6 Mio. EUR). Der Cash Flow stieg auf 6,5 Mio. EUR (5,1 Mio. EUR).

4. Quartal 2010:
Die Konzern-Erlöse stiegen um 25% auf 15,7 Mio. EUR (Q4/2009: 12,5 Mio. EUR). Dabei klet-terte der Software-Umsatz um 75% auf 5,7 Mio. EUR (3,2 Mio. EUR). Im Consulting wurde ein Wachstum von 8% auf 10,0 Mio. EUR (9,3 Mio. EUR) erzielt.

Das operative Ergebnis EBITDA verbesserte sich um 80% auf 3,8 Mio. EUR (2,1 Mio. EUR) und das operative Ergebnis EBIT um 50% auf 2,3 Mio. EUR (1,5 Mio. EUR). Es wurde ein Konzern-Ergebnis von minus 3,0 Mio. EUR (0,8 Mio. EUR) erwirtschaftet und damit ein Ergebnis je Aktie von minus 0,56 EUR (0,15 EUR) erzielt.

„Mit der Geschäftsentwicklung im Jahr 2010 sind wir zufrieden. Bedingt durch die ge-samtwirtschaftliche Situation war das abgelaufene Jahr jedoch äußerst herausfordernd. Der hohen Einsatzbereitschaft unserer Mitarbeiter ist es zu verdanken, dass wir die Anfang 2010 prognostizierte Unternehmensentwicklung eingehalten und teilweise sogar übertroffen haben“, erläutert Nicola Glowinski, Vorstandsvorsitzender der REALTECH AG. „Bereits im Jahr 2009 führten wir Maßnahmen zur Kostensenkung ein und konnten davon im Jahr 2010 deutlich profitieren. Weiterhin planen wir, auch in den kommenden Jahren unsere Gesellschaft konsequent auf wirtschaftlich erfolgreiche Regionen auszurichten“, so Nicola Glowinski weiter.

„Das Jahr 2011 steht im Zeichen des Ausbaus unseres Kerngeschäftes“, erläutert Glowinski. „Sowohl die erweiterten Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaften mit der SAP also auch die geplante Expansion der Software-Produkte in weitere Regionen erfordern neue Anstren-gungen und verlangen zusätzliche finanzielle Investitionen. Oberste Priorität bleibt jedoch ein profitables Wachstum, welches wir in den kommenden Jahren deutlich ausbauen werden“, so Nicola Glowinski abschließend.

Der Jahresabschluss der REALTECH AG ist die Grundlage für einen Beschluss der Hauptversammlung über die Ergebnisverwendung. Das Jahresergebnis der REALTECH AG wurde nachhaltig geprägt durch die Veräußerung der Beteiligung an der REALTECH Italia S. p. A. sowie durch die zukunftsgerichteten Investitionen.

Der Bilanzgewinn der REALTECH AG betrug im Berichtsjahr 0 TEUR nach 3.016 TEUR im Jahr 2009. Zum Ausgleich des Gewinnvortrags aus dem Vorjahr und des diesen übersteigenden Jahresfehlbetrags wurde der Kapitalrücklage 2.742 TEUR entnommen. Aus diesem Grund können Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung, die am 24. Mai 2011 in Wiesloch stattfinden soll, keine Dividende vorschlagen.

REALTECH veröffentlicht den endgültigen Konzern-Abschluss 2010 am 6. April 2011.


Kontakt:
Volker Hensel
Investor Relations
REALTECH AG
69190 Walldorf
Tel.: +49.6227.837.500
Fax: +49.6227.837.9134

 

 

 

 

 

Haben Sie Fragen zu Pressemitteilungen?

 

Kontakt REALTECH

Oder rufen Sie uns an:

+49(6227)837 500

||||||
Unternehmen

Karriere

Datenschutz

Impressum

Sitemap

Kontakt

Support

Investor Relations

Folgen Sie uns

Facebook

Twitter

Xing

YouTube

LinkedIn

SAP Lösungen

SAP Business Intelligence

SAP Enterprise Portal / Microsoft Office SharePoint

SAP Solution Manager

SAP Compliant Identity Management

 

IT Management Beratung

SAP IT Quickscan

 

SAP Business Optimierung

Unternehmenssteuerung mit SAP

SAP Management Cockpit

SAP BI Integrierte Planung

SAP BI Lieferantenmanagement

User Productivity mit SAP

Microsoft Office SharePoint

SAP NetWeaver Portal

 

SAP Governance / Security

Berechtigungskonzepte

 

SAP IT Optimierung

Application Lifecycle Management

SAP Application
Incident Management


SAP Business Process Operation

SAP Change Control Management

SAP Test Management

SAP Solution Manager Upgrade

SAP Solution Manager
Add-ons


Technologische IT Optimierung

SAP Migrationen

SAP auf Microsoft

SAP auf Linux

SAP Unicode Conversion

SAP Upgrades

SAP Betrieb

Managed Services

Single Sign-On – Anwenderfreundliche Sicherheitskonzepte

SAP Hana

Lösungen

Business Process Management

Business Service Management

IT Service Management

Application Lifecycle Management

Configuration Management
Produkte

theGuard! Business Process Manager

theGuard! Business Service Manager

theGuard! ServiceDesk

theGuard! CMDB

theGuard! ApplicationManager

theGuard! NetworkManager

theGuard! ChangePilot

theGuard! TransportManager

theGuard! SyncAssist

theGuard! InterfaceManager