Kundenprojekt bei CSS

GESUNDHEITSVORSORGE FÜR DIE SAP-ENTWICKLUNG

Die Herausforderung

Durch die hohe Komplexität des Gesamtsystems kam es beim Einspielen der SAP-Transporte immer wieder zu kritischen Systemzuständen bis hin zum Stillstand zentraler SAP-Lösungen während der Kernarbeitszeiten. Eine zusätzliche Arbeitsbelastung ergab sich für die IT-Mitarbeiter durch die manuelle Durchführung der Transporte und die Aufbereitung von Revisionsunterlagen entsprechend den SOX- und KWG-Anforderungen.

Darum REALTECH

Für die CSS-Versicherung stehen Sicherheit und Effizienz in der SAP-Entwicklung an erster Stelle. Die SAP-Basis-Administration entschied sich daher, die Durchführung der Transport- Prozesse, die für die Weiterentwicklung unternehmenskritischer SAP Anwendungen notwendig sind, zu optimieren. Das bislang weitgehend manuell durchgeführte Einspielen von Software- und Datenänderungen führte bei den Mitarbeitern des SAP Customer Competence Center (SAP CCC) zu einem sehr hohen Aufwand. Gleichzeitig bestand ein hohes Risiko von Systemausfällen, die durch eine falsche Importreihenfolge oder unvollständige Transporte hervorgerufen werden können.

„Das Risiko für einen Ausfall dieser zentralen Applikation durch Entwicklungsarbeiten wollten wir nachhaltig verringern“, erläutert Massimo Cangi weiter.

Das SAP-Team evaluierte die Möglichkeiten des Change-Request-Managements mit dem SAP Solution Manager sowie die von theGuard! SmartChange angebotenen Funktionen. Die Entscheidung fiel schließlich auf theGuard! SmartChange. Gründe hierfür waren in erster Linie die schnellere Implementierung und die einfache Anpassung an bestehende Abläufe – ohne kostenaufwändiges Customizing. Als einen weiteren Pluspunkt der Lösung betrachtete die CSS die detaillierten Reporting-Funktionen der Software. Diese bilden die Grundlage für eine lückenlose Dokumentation aller Vorgänge. Revisionsanforderungen des Sarbanes-Oxley Acts (SOX) oder des Kreditwesengesetzes (KWG) kann so deutlich schneller und in einer hohen Qualität Rechnung getragen werden.


All-Inclusive-Versicherungspolice

MIT DER EINFÜHRUNG DES TRANSPORT MANAGEMENTS VON THEGUARD! SMARTCHANGE KONNTEN WIR UNSER INTERNES SAP-CCC-TEAM SPÜRBAR ENTLASTEN UND DAS RISIKO FÜR SYSTEMSTÖRUNGEN NACHHALTIG MINIMIEREN. DURCH DIE AUTOMATISIERUNG UNSERER TRANSPORT-MANAGEMENT-PROZESSE SPAREN DIE VERANTWORTLICHEN MITARBEITER WERTVOLLE ZEIT, DIE FÜR NEUE PROJEKTE UND INNOVATIONEN GENUTZT WERDEN KANN.
Massimo Cangi, SAP Basis-Verantwortlicher, CSS Versicherung

Unsere Lösung

Neue Produkte und Dienstleistungen, kontinuierliche Prozessverbesserungen, sich verändernde Organisationsstrukturen und Gesetze machen eine permanente Weiterentwicklung der SAP-Applikationen erforderlich. Änderungen in SAP-Systemen bergen jedoch Risiken, die beim Auftreten von Fehlern zum Stillstand von zentralen Prozessen einer Organisation führen können. Um diese zu minimieren, sind bereichsübergreifende Change-Management-Workflows sowie IT-Werkzeuge für ein automatisiertes SAP-Transportwesen dringend notwendig.

Mit der Software-Lösung theGuard! SmartChange können die SAP-Administratoren von der CSS Transporte von ABAP- und Java Objekten synchronisiert durchführen und Änderungen an SAP-Lösungen sicher und effizient in den Produktivbetrieb überführen. Die in der Lösung abgebildeten Genehmigungsprozesse integrieren den Fachbereich und die IT-Abteilung gleichermaßen. So können alle Beteiligten geplante Änderungen abstimmen und deren Auswirkungen auf laufende Betriebsprozesse analysieren.

„Nach der Evaluierung verschiedener Alternativen haben wir uns für das Transport Management von theGuard! SmartChange entschieden. Uns hat die schnelle Implementierung sowie die tiefe Integration in SAP begeistert“, erklärt Massimo Cangi, SAP Basis-Verantwortlicher, CSS Versicherung.

 

Die Erfolge

Dank der Implementierung des Transport Managements von theGuard! SmartChange sind die SAP-Spezialisten der CSS heute in der Lage, Transporte sicherer, effizient und jederzeit transparent und nachvollziehbar in die SAP-Landschaft einzuspielen. Vollständigkeits- und Kollisionsprüfungen laufen nun automatisiert ab und senken das Risiko für Systemausfälle auf ein Minimum. Durch ein umfassendes Berechtigungskonzept sowie eine vollständige Dokumentation von Änderungen werden Change-Prozesse sicher für die Revision dokumentiert.

Durch die Implementierung  gelang es CSS außerdem alle zentralen Anforderungen rund um das SAP Transport Management zu erfüllen. So wurden die Change- und Freigabe-Prozesse unter Einbeziehung der Fachbereiche standardisiert und ein individuelles Berechtigungskonzept für Freigaben eingeführt. Die Verfügbarkeit und Konsistenz der SAP-Systeme ist heute deutlich höher, da Kollisionen und Überholer im SAP-Transportwesen vermieden werden.

„Wir sind hochzufrieden mit dem Transport Management von theGuard! SmartChange, da wir jetzt mit einem zentralen Werkzeug unsere SAP-Transporte bereichsübergreifend planen und steuern können. Damit verhindern wir wirkungsvoll Ausfälle geschäftskritischer Produktivsysteme durch fehlerhafte Änderungen und entlasten unsere SAP-CCC-Mitarbeiter erheblich“, erklärt Massimo Cangi begeistert.


Zugehörige Lösungen

Continuous Delivery:

Transport Management

Agile Development:

Synchronization management

In nur 5 Minuten zum Ergebnis:

Jetzt ROI berechnen

Überzeugen Sie sich selbst:

Kostenlose Demo