Kundenprojekt bei MAN

Mehr Produktivität für die Transportprofis
 

Die Herausforderung

„Mit unserer Anwendungslandschaft sind in den vergan­genen Jahren auch das Aufkommen und die Komplexität der SAP-Transporte exponentiell gewachsen“, berichtet Jürgen Wagner als SAP-Administrator bei MAN: „Lange Zeit haben wir Änderungen mit dem SAP-Standardtool TMS verteilt. Das aber machte zahlreiche manuelle Eingriffe erforderlich. Jeder Transportauftrag lief über die SAP-Basis-Administration. Unsere Arbeitsbelastung nahm überhand. In heißen Phasen mussten wir einen Mitarbeiter komplett für das Transportwesen abstellen.“

Darum REALTECH

„Der direkte Kontakt zur REALTECH-Entwicklung wurde auf einer Fachmesse durch einen SAP-Mitarbeiter herge­stellt. Nach eingehender Produktbesichtigung im Hause REALTECH fiel die Wahl auf den TransportManager, da dieser über alle wesentlichen Leistungsmerkmale verfüg­te. Zudem haben die REALTECH-Entwickler noch meh­rere unserer individuellen Anforderungen berücksichtigt, weitere Erweiterungswünsche wurden in die zukünftige Release-Planung aufgenommen“, berichtet Jürgen Wagner und verweist auf die einfache und entsprechend kostengünstige Installation: „Dank der vorbildlichen Dokumentation ließ sich der TransportManager vollkom­men in Eigenregie implementieren.“


Effizienz und Sicherheit

DIE REALTECH-LÖSUNG FÜR DAS AUTOMATISIERTE TRANSPORTWESEN HAT SICH BEI UNS UNMITTELBAR IN DER TAGTÄGLICHEN PRAXIS DER SAP-BASISADMINISTRATION BEWÄHRT. DIE ARBEITSENTLASTUNG IST ENORM. DER ZUVOR SEHR GROSSE, MANUELLE AUFWAND FÜR DAS VERTEILEN VON SOFTWARE-ÄNDERUNGEN TENDIERT SEIT DER EINFÜHRUNG DES TRANSPORTMANAGER GEGEN NULL. GLEICHZEITIG HABEN WIR JENES RISIKO VON SYSTEMAUSFÄLLEN AUF EIN MINIMUM REDUZIERT, DIE AUS UNKONTROLLIERTEN SAP-TRANSPORTEN RESULTIEREN."
Jürgen Wagner, SAP-Administrator bei der MAN Nutzfahrzeuge AG

Unsere Lösung

Seit Anfang 2002 laufen bei der MAN Nutzfahrzeuge AG alle SAP-Transportaufträge von Entwicklern oder Anwendern unmittelbar über den TransportManager. Selbsttätig verteilt die Lösung auf Basis komplexer Verteilszenarien alle Software-Änderungen in derzeit fünf Transportlandschaften auf die verschiedenen Entwick­lungs-, Konsolidierungs- und Produktivsysteme sowie deren insgesamt rund 65 Mandanten. Drei weitere Transportlandschaften stehen bereits zur Installation an. Ein Eingreifen der Basis-Administratoren ist lediglich bei außergewöhnlichen oder problematischen Transporten erforderlich.

 

Die Erfolge

„Die REALTECH-Lösung hat uns massiv von Routineaufgaben entlastet. Auch das Aufkommen an E-Mail- und Telefonanfragen ist drastisch zurückgegan­gen. Das gesamte Transportwesen lässt sich in den nor­malen Bürozeiten abwickeln. So können wir uns heute konsequent auf produktive Kernaufgaben konzentrie­ren“, berichtet Jürgen Wagner und betont die unterneh­mensweit hohe Akzeptanz des TransportManager: „Die Kollegen wissen zu schätzen, dass sie Transporte jetzt wesentlich flexibler und unabhängig von den Ressourcen der SAP-Basis in Auftrag geben können.“

Darüber hinaus hat die REALTECH-Lösung auch die Sicherheit vor ungeplanten Systemausfällen deutlich gesteigert. Jürgen Wagner: „Auf Grundlage eines individuell konfigurierten Berechtigungssystems holt der TransportManager automatisch alle erforderlichen Genehmigungen ein, bevor er Änderungen verteilt. Zudem kontrolliert die Lösung selbsttätig alle anstehen­den Transportaufträge auf potenziell kritische Objekte. So genannte Versionsüberholer haben keine Chance mehr. Aufgrund der guten Kontakte zur REALTECH-Entwicklung und des eigenen Entwicklungs-Know-hows konnten die wenigen bis jetzt aufgetretenen Probleme stets selbst behoben werden, so dass bisher kein Anruf beim REALTECH Support erforderlich war. Das sagt alles, wie zuverlässig der TransportManager arbeitet.“


Zugehörige Lösungen

Continuous Delivery:

Transport Management

In nur 5 Minuten zum Ergebnis:

Jetzt ROI berechnen

Überzeugen Sie sich selbst:

Kostenlose Demo