KUNDENPROJEKT BEI MICROSOFT

Automatisierte Prozesse im SAP Change- und Transport-Management

Implementierung von SmartChange innerhalb kürzester Zeit

Änderungen in SAP besser planen, umsetzen und verwalten

Verarbeitung von bis zu 1.000 Change Requests pro Quartal

Transparente Prozesse und Effizienz durch Automatisierung

Realtech sap automatisierung

Die Herausforderung

Die Prozesse in den SAP-Systemen waren über 15 Jahre alt und konnten das Geschäft nicht mehr adäquat unterstützen. Andy Van Inwegen, Project Manager bei Microsoft, berichtet: „Unsere Prozesse waren rein auf Sicherheit ausgelegt und letztendlich nicht mehr schnell genug.“ Soft- und Hardware stießen unweigerlich an Grenzen. Microsoft entschied daher, seine SAP-Landschaft zu verändern. Bis dahin hatte Microsoft sämtliche SAP-Prozesse in 4-System-Landschaften betrieben, bestehend aus Entwicklungs-, Qualitätssicherungs-, Test- und Produktivsystem. Darin wurden alle Änderungen, funktionalen Entwicklungen, Tests und die Fehlerbehebung vorgenommen. Viele Software-Entwicklungen fanden deshalb außerplanmäßig und zum Teil unter Zeitdruck statt. Die Folge: Es kam immer wieder zu Verzögerungen, zu Überholern oder unvollständigen Releases. Das Fehlerrisiko war entsprechend hoch. Dadurch wurde die IT zu langsam, um den Anforderungen des Unternehmens gerecht zu werden.

Microsoft

Microsoft Corporation ist ein multinationaler Konzern mit Firmensitz in Redmond, Washington (USA), der Computersoftware, Unterhaltungselektronik sowie PCs und Dienstleistungen entwickelt, herstellt, lizenziert und unterstützt.

Darum REALTECH

Die Zeiten, in denen die Einführung eines Change- und Prozess-Management-Tools in SAP-Landschaften viele Monate oder sogar Jahre in Anspruch nahmen, sind vorbei. Das machte sich auch Microsoft zunutze. In kürzester Zeit implementierte der Software-Konzern die modulare REALTECH-Lösung SmartChange und kann seitdem Änderungen und funktionale Erweiterungen in seinen SAP-Landschaften besser planen, umsetzen und verwalten. Selbst das Abgleichen und Synchronisieren von parallelen Entwicklungssystemen fällt leichter.

Unsere Lösung: Automatisierte Prozesse im SAP Change- und Transport-Management

Unterstützung holte sich Microsoft durch die modulare REALTECH-Softwarelösung SmartChange. Eines der Module dieser Lösung, Synchronization Management, übernimmt nun den automatisierten Abgleich der beiden parallel betriebenen Entwicklungssysteme; von DEV 1 zu DEV 2 erfolgt der Abgleich nahezu täglich, umgekehrt in einem Drei-Monats-Rhythmus. Allein in der SAP-ERP-Landschaft fallen pro Quartal bis zu 1.000 Änderungen bzw. Change Requests an.

Das Synchronization Management analysiert zuverlässig alle Workbench- und Customizing-Objekte, die das Entwicklungssystem in der Wartungslandschaft durch Freigabe und Export eines Transportauftrags verlassen. Danach kategorisiert es diese automatisch in „unkritische“ und „kritische“ Objekte  – je nachdem, ob sie sich einfach über einen Transport von der Wartungs- in die Release-Landschaft abgleichen lassen oder ob ein manueller Abgleich in der Release-Landschaft erfolgen muss. Unkritische Objekte kann Microsoft in einem Synchronisationsauftrag zum automatischen Abgleich zusammenfassen. Für Objekte, die manuell zu synchronisieren sind, hält die Lösung Delta-Ansichten zum schnellen Abgleich bereit. Microsoft war begeistert von der Möglichkeit, den Code in DEV1 und DEV2 bequem und einfach Zeile für Zeile zu vergleichen.

So kann Microsoft die beiden Entwicklungssysteme komfortabel, sicher und vor allem parallel betreiben. Zugleich ist der Wartungsbetrieb mit seinen kurzfristig erforderlichen Korrekturen von den längerfristigen Entwicklungen für ein neues Release entkoppelt. Mitarbeiter aus der Entwicklung können beispielsweise an einem neuen Release arbeiten, ohne die Verfügbarkeit produktiver SAP-Systeme zu gefährden. Zudem gelangen im Wartungsbetrieb behobene Fehler beim späteren Release-Roll-out nicht wieder in das Produktivsystem. Van Inwegen: „Über die Automatisierung konnten wir 95 % unserer Wartungspositionen in unsere Projektlandschaft synchronisieren.”

Andy Van Inwegen

Project Manager, Microsoft
“Mit theGuard! SmartChange von REALTECH konnten wir in kürzester Zeit Sicherheit und Qualität bei Änderungen an SAP-Systemen signifikant erhöhen und zugleich Risiken für den Produktivbetrieb sowie unnötigen Mehraufwand vermeiden. Darüber hinaus werden alle Änderungen und Aktivitäten dokumentiert und sind jederzeit nachvollziehbar. So sind wir mit Sicherheit produktiv.“

Die Erfolge: Transparente, nachvollziehbare Prozesse, mehr Effizienz, erhöhte Sicherheit und Qualität

Microsoft hat seine SAP-Landschaft umgebaut und an veränderte Marktanforderungen angepasst. Es hat die über 15 Jahre alten SAP-Prozesse neu aufgesetzt und mithilfe der in nur wenigen Monaten eingeführten Module der REALTECH-Lösung SmartChange das SAP Change- und Transport-Management automatisiert und die Prozesse unternehmensweit durchgängig definiert und vereinheitlicht.

KOSTENLOSE DEMO

Überzeugen Sie sich selbst!

Zugehörige Lösungen

Die neuen Abo-Modelle: flexibel und transparent

Sichern Sie sich jetzt Ihre Vorteile für das REALTECH Smartchange Transport und Synchronization Management.

  • günstige Abo-Preise
  • flexibel und skalierbar
  • 3 Monate Kündigungsfrist
Jetzt anfragen
Eine Auswahl unserer Kunden, die unsere Lösungen zur SAP-Automatisierung nutzen:
Zu den Referenz-Projekten
Menü