SAP Solution Manager: Funktionen, Aufbau und Herausforderungen

Sie möchten Ihre Software-Umgebung über den gesamten Lebenszyklus effektiv verwalten und wünschen sich eine funktionale wie intelligente Unterstützung Ihrer IT-Infrastruktur? Dann ist der SAP Solution Manager (SolMan) eine kostenfreie Plattform, die Ihnen bei der Administration Ihrer SAP-Unternehmensanwendungen helfen kann. Hier erfahren Sie, was der SolMan leistet, welche Funktionen er bietet, aber auch welche Herausforderungen mit der Nutzung des SolMans einhergehen. 

SAP Solution Manager End of Life

Auf dem SAP ALM Summit 2022 wurde angekündigt, dass der Lebenszyklus des SAP Solution Managers an den des SAP ECC angepasst wird. Die Plattform wird bis Ende 2027 gewartet, mit einer möglichen Wartungserweiterung bis Ende 2030. Die SAP kündigt auch an, dass es keine weiteren Releases für das aktuelle Release 7.2 des SolMan geben wird. Das bevorstehende Wartungsende des SAP Solution Managers stellt eine Herausforderung für viele SAP-Kunden dar. Doch anstatt sich mit der mühsamen Implementierung von SAP Cloud ALM auseinandersetzen zu müssen, sollten Sie den Anlass nutzen, um sich nach einer besseren Alternative umzusehen.

Was ist der SAP Solution Manager (SolMan)?

Der SAP Solution Manager, auch SAP SolMan oder nur SolMan genannt, ist eine intelligente Plattform für die Application Lifecycle Management Software (ALM). ALM besteht wiederum aus Tools und Prozessen, die helfen, den Lebenszyklus eines Softwareproduktes – von der Entwicklung über das Produktdesign bis zur Ausmusterung des Produkts – zu verwalten.

Im Grunde ist der SolMan eine Sammlung von Tools und Services, die bei der Verwaltung und Überwachung von SAP-Umgebungen helfen. Der Solution Manager ist als Toolset bereits in allen SAP-Systemen integriert und für Lizenzträger kostenlos.

Die Plattform kommt dabei als zentrales Verwaltungstool zum Einsatz, das Unternehmen bei der Digitalisierung und Automatisierung von Geschäftsprozessen unterstützt.

Gerade bei der Automatisierung von Prozessen ist der SAP Solution Manager ein wichtiges Werkzeug. Aber nicht nur das: Der Solution Manager hilft als “Single Source of the Truth” dabei, Transparenz zu schaffen und den Verwaltungsaufwand zu reduzieren, indem er die Anwendungen in einer SAP-Infrastruktur zentralisiert abbildet.

Diese Möglichkeit besteht immer, egal ob die IT-Lösung im Rechenzentrum, hybrid oder in der Cloud vorliegt.

SAP Solution Manager Features

Die aktuellste Version des SAP Solution Managers ist die Version 7.2, mit der alle, selbst non-SAP, IT-Lösungen eines Unternehmens implementiert, gewartet, betrieben und übernommen werden können. Die Version 7.2 liefert dabei Funktionen zur Erweiterung und zur Verbesserung der Systemlandschaftsverwaltung, wie die Folgenden:

  • Eine neue wie intuitive Benutzeroberfläche, die webbasierte Interfaces und Management-Dashboards unterstützt. Sie ermöglicht die plattformunabhängige Bedienung des Solution Managers mit rollenbasiertem Zugriff auf Funktionsbereiche.
  • Eine Überarbeitung der Lösungsdokumentation, die das System zum SAP Testmanagement voll integriert.
  • Im Bereich IT Service Management (ITSM) ist dort eine völlig überarbeitete Oberfläche vorhanden.
  • Auch der Maintenance Optimizer (MOPZ) wurde im Zuge der Umstellung komplett überarbeitet und durch den Nachfolger Maintenance Planner ersetzt, um so das Change Management zu optimieren.
  • stellt die Erhöhung der Produktivität durch die Verfügbarkeit von IT-Tools und -Ressourcen sicher.
  • Die neueste Version des SolMans unterstützt die Nutzung der SAP HANA Datenbank und kann mittels SAP Cloud Plattform unter SAP S/4HANA genutzt werden: Die Integration von cloudbasierten und klassischen On-Premise-Lösungen ermöglicht so eine nahtlose Verwaltung hybrider Softwareumgebungen.

Ab 2020 führte die SAP zusätzlich das SAP Cloud ALM als SaaS ein. Es wurde mit Fokus auf Cloud-Produkte und -Implementierungsmethoden vollständig neu entwickelt. Ob es Sinn ergibt, zu SAP Cloud ALM zu wechseln, hängt von Ihrer Systemlandschaft ab. Zwingend notwendig ist es nicht.

Der SAP Solution Manager kann in der Cloud und mit der Cloud eingesetzt werden. Dabei setzt das SAP Cloud ALM viel stärker auf eine Standardisierung als auf eine Individualität wie der SAP Solution Manager. Dies macht den SAP Solution Manager allerdings komplexer und aufwändiger in der Administration.

Managed Services für SAP

In REALTECH finden Sie einen zuverlässigen und erfahrenen Partner für den sicheren Betrieb sowie die kontinuierliche Optimierung Ihrer SAP-Landschaft.

Aufbau und Funktionen des SAP Solution Managers

Der Solution Manager ist modular aufgebaut und so können Sie ihn flexibel an die individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen. So hat der Solution Manager auf alle wichtigen technischen Informationen Zugriff, um den problemlosen Betrieb der Systeme und ein agiles Lifecycle Management zu garantieren.

Der SAP Solution Manager stellt somit alles bereit, was benötigt wird, um eine effiziente Verwaltung des Systems zu gewährleisten. In Folge listen wir Ihnen die wichtigsten Module und ihre Funktion auf:

Application Operations

Application Operations beinhaltet Funktionen, die das System-, Integrations- und User-Monitoring für die Kontrolle, Analyse und Verwaltung von SAP-Lösungen vereinfachen.

Business Process Operations

Mithilfe des Moduls „Business Process Operations” können Unternehmen stets den Überblick über alle Aspekte des Kerngeschäftsprozesses, z. B. Kosten, behalten. Zusätzlich können Sie so sicherstellen, dass alle Abläufe den internen Prioritäten entsprechen.

Data Volume Management (DVM)

Das Data Volume Management überprüft und kontrolliert das Datenvolumen der gesamten SAP-Systemlandschaft.

Custom Code Management

Das Custom Code Management stellt einen zentralen Bestandteil für alle Funktionen dar, um den gesamten Entwicklungszyklus der Code-Generierung zu überwachen und zu verwalten.

Change und Request Management

Der SAP Solution Manager ermöglicht Unternehmen mittels „Change and Request Management“, die Veränderungen in ihrer SAP-Landschaft individuell anzupassen.

Änderungen in der SAP-Landschaft können ganz einfach mit REALTECH SmartChange durchgeführt werden. SmartChange ist ein flexibles Tool, das ohne großen Aufwand betrieben werden kann, kostengünstig ist und sich in verschiedene Systeme integrieren lässt.

IT Service Management (ITSM)

Das IT-Service-Management (kurz ITSM) ist die Bereitstellung der IT als Service – für Mitarbeiter und Kunden. Dazu gehören alle Prozesse und Aktivitäten rund um die Planung, Zusammenstellung, Lieferung und den Support von IT-Services.

REALTECH hat dafür alternativ SmartITSM entwickelt, das Sie beim effizienten IT Service Management unterstützt. Oder auch unser SmartChange ermöglicht es, SAP-Transporte direkt in Ihr ITSM-Tool zu integrieren. So ermöglichen Sie transparente Ende-zu-Ende-Prozesse und sparen sich den Umweg über den Solution Manager.

Landscape Management

Landscape Management beschreibt Prozesse in der IT-Landschaft, die über mehrere Werkzeuge laufen und ermöglicht eine effiziente Planung aller Änderungen innerhalb einer SAP-Systemlandschaft, die für einen reibungslosen Ablauf nötig sind.

Optimieren Sie Ihr Landscape Management mit einer CMDB-Integration für den Solution Manager. Die CMDB sammelt zerstreute Daten an einer zentralen Stelle, auch solche, die in der Regel nicht in SAP gespeichert sind. Informationen über die gesamte Infrastruktur (SAP und non-SAP) werden leicht zugänglich gemacht.

Process Management

Das „Process Management“ bildet alle Geschäftsprozesse und deren Dokumentationen zentral ab.

Project Management

Der Solution Manager ist mit den Projektmanagement-Funktionen von SAP Portfolio and Project Management (SAP PPM) integriert. Damit können Sie zum Beispiel einfach Projektzeiten, Ressourcen und den Status von Prozessen und Entwicklungen verwalten.

Test Management

Das Modul „Test Management“ unterstützt Sie bei durchzuführenden Tests von neuen Entwicklungen und prüft deren Umgebungen und Konditionen. Die Funktion umfasst dabei alle Testphasen, von der Planung über die Ausführung bis hin zur Erstellung von Testberichten.

Cross Topics

Hier befinden sich Informationen zu übergreifenden Themen im Solution Manager wie Content Activation, SAP Solution Manager Setup, SAP Engagement and Service Delivery, Analytics und mehr.

Diagnostics & Monitoring

SAP Solution Manager Diagnostics ist ein Teil der SAP-eigenen “Standards for Solution Operations” und das zentrale Analyse- und Monitoring-Werkzeug zur Identifizierung von Problemen und systemübergreifender Durchführung von Analysen in der SAP-Landschaft.

SAP Solution Manager: Herausforderungen

Der SolMan ist aufgrund seines umfangreichen Funktionsspektrums sehr komplex und nicht so einfach zu administrieren. Allein die Einführung ist aufwändig und kostenintensiv. Auch der Betrieb erfordert hohe Personalaufwände und entsprechende Expertise, die in den aktuellen Zeiten nur schwer zu bekommen ist.

Aufgrund der proprietären Architektur und mangels standardisierter Schnittstellen ist eine vollständige Integration schwierig und mit zusätzlichen Aufwänden verbunden.

Das bevorstehende Wartungsende stellt eine weitere erhebliche Herausforderung dar. Unternehmen müssen alternative Lösungen finden, um den Ausfall der aktuellen Lösung zu kompensieren. Der SolMan-Nachfolger SAP Cloud ALM bietet dabei keinen angemessenen Ersatz, da es nicht den gleichen Funktionsumfang wie der Solution Manager aufweist.

Wenn Sie den SAP Solution Manager zukünftig aufgrund des hohen Aufwandes, anfallender Kosten und des bevorstehenden Wartungsendes  nicht mehr einsetzen wollen, haben wir eine Lösung. Denn wir bieten Ihnen mit unserem Extraktionstool die Möglichkeit vorab vordefinierte Daten herauszuspielen und in einem Format abzulegen, dass ein Einspielen in andere Systeme möglich wird. Setzen Sie sich zeitnah mit uns in Verbindung und besprechen Ihren Use Case direkt mit uns.

Fazit: SAP Solution Manager und REALTECH Software

Die Funktionen und Anwendungsgebiete des SAP Solution Managers sind vielfältig, aber auch sehr komplex. Die Komplexität erfordert eine gründliche Schulung und Kenntnis des Tools, um es effektiv nutzen zu können. Allerdings brauchen viele Unternehmen gar nicht alle im SolMan enthaltenen Funktionen. Um Aufwände gering zu halten, nutzen sie spezialisierte Drittanbieter-Tools, die auf Einzeldisziplinen ausgerichtet sind.

Auch REALTECH bietet Lösungen, die einzelne Features des Solution Managers ersetzen. In unserem Produktportfolio finden Sie eine schlanke und einfach zu administrierende Software für das Change Management, sowie die ITSM-Lösung SmartITSM, die all Ihre Bedürfnisse rund um das IT Service Management bedient, inkl. SAP-Integration.

Sollten Sie das Change und Request Management des Solution Managers nutzen (SAP ChaRM) und nach einer standardisierten, flexiblen, integrativen und kostengünstigen Lösung suchen, um Ihre Änderungen in der SAP-Landschaft zuverlässig zu verwalten, dann ist unsere Lösung SmartChange eine sehr gute Alternative. Eine gleichzeitige Nutzung des SAP Solution Managers als Projekt- und Dokumentationstool und eine SmartChange-SolMan-Integration ist dabei ebenfalls möglich.

SmartChange-TM-Start-left

FAQs: SAP Solution Manager

Der Solution Manager ist eine zentrale Software zur Administration von SAP-Unternehmensanwendungen. Als Lösung für das Applikationsmanagement bietet der SolMan der IT-Infrastruktur eine funktionale Unterstützung und hilft die effektive Verwaltung der Software-Umgebung über den gesamten Lebenszyklus der Anwendungen hinweg zu optimieren.

Der SAP Solution Manager sorgt dafür, dass die Systemlandschaft kontinuierlich überwacht und ihr reibungsloses Funktionieren gewährleistet wird. Er liefert alle nötigen Inhalte, Werkzeuge und Services, die im Rahmen des Application Lifecycle Managements (ALM) zur Aufrechterhaltung von Systemfunktionalitäten und dem optimalen Einsatz von Applikationen dienen.