Features

Alle Funktionen der smartCMDB in der Übersicht

Import
CMDB-flexibles-datenmodell

Flexibles Datenmodell

Die REALTECH smartCMDB basiert auf einem hoch flexiblen Datenmodell (alle Objekte sind CIs, Zuordnungen können beliebig gesetzt werden) und unterstützen diverseste Datentypen. Dies ermöglicht eine realitätsgetreue Abbildung des Geschäftsumfeldes.

Flexibles Datenmodell

Die Datenorganisation der smartCMDB ist einzigartig flexibel aufgebaut. Alle Objekte der Datenbank stellen CIs (Konfigurationselemente) dar. Dieses hoch flexible Datenmodell erlaubt alle CIs (z.B. Hardware, Personen, Tickets, u.v.m) mit Ihren Attributen und Relationen beliebig zueinander in Bezug zu setzen. Die smartCMDB ist in der Lage, sich individuell Ihren Strukturen anzupassen, indem die CI-Typen und deren Attribute frei definierbar sind. Da die Datenbasis der CMDB in normalisierter Form vorliegt, gelingt der Aufbau von individuellen CMDB-Strukturen besonders einfach.

Daneben enthält die smartCMDB vorgefertigte Strukturbäume für Standardzusammenhänge (z.B. Hardware, Software, usw.). Diese können „Ready-to-Use“ genutzt, modifiziert oder auch verworfen werden. Intelligente Vererbungskonzepte, ein ausgedehntes Berechtigungswesen und konsequente Lebenszyklusmodelle vereinfachen stark den Aufbau und Betrieb der smartCMDB.

CMDB-auto-discovery

Auto-Discovery

Durch die Auto-Discovery wird Ihre smartCMDB voll-automatisiert befüllt. Dabei erfasst das integrierte Monitoring kontinuierlich Statusinformationen und -veränderungen. Sämtliche Objekte, deren Eigenschaften und Status sind somit stets aktuell und zentral verfügbar.

CMDB-cloud-asset-discovery

Cloud Asset Discovery

Mit dem Cloud Asset Discovery können Daten aus den verschiedenen Komponenten Ihres Cloudanbieters (Azure, Google, AWS etc.) einfach ausgelesen werden. Die Daten werden gemäß einer festgelegten Mapping-Struktur als CIs in der smartCMDB hinterlegt.

CMDB-manueller-import

Manueller Import

Die REALTECH smartCMDB verfügt über Standard Import-Funktionen für verschiedenste Datenformate (z. B. XML, Excel, CMDBf) in Kombination mit einer effizienten Mapping-Funktionalität.

CMDB-mapping

Mapping

Die REALTECH smart CMDB verfügt über eine Mapping-Funktionalität für die eindeutige Zuordnung von Daten und Status-Informationen der externen Datenquellen auf die CIs und Attribute in der CMDB.

CMDB-einfacher-import

Normalisierung

Die REALTECH smartCMDB normalisiert bzw. standardisiert alle IT-Infrastrukturdaten, die von der Discovery-Funktion automatisch erfasst werden. Damit werden Daten und Informationen einer heterogenen IT-Infrastruktur sofort miteinander vergleich- und bewertbar.

Operation
CMDB-grafische-relationen

Grafische Relationen

Dank der grafischen Relationsübersicht haben Sie alle Configuration Items (CIs) sowie deren Beziehungen und Abhängigkeiten zueinander jederzeit im Blick.

Grafische Relationen

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Diese Aussage gilt umso mehr je komplexer die digitale Umwelt wird. Einzigartig ist, dass in der smartCMDB der REALTECH alle Objekte (Konfigurationselemente) CIs sind. Dieses hoch flexible Datenmodell erlaubt alle Datenbankobjekte (z.B. Hardware, Personen, Tickets, …) mit Ihren Relationen zueinander in Bezug zu setzen und jederzeit an jedem Knotenpunkt als Relation zu anderen CIs grafisch darzustellen. Dadurch werden oft versteckte oder komplizierte Zusammenhänge auf einen Blick sichtbar.

Mit Hilfe der Dependency-Walk-Technik kann per Mausklick von Objekt zu Objekt gesprungen und entschieden werden, ob und welche Relationen grafisch dargestellt werden.

Einzigartig ist, das technische Objekte (z.B. aus dem Monitoring) als Teil eines IT-Services und darüberliegender Prozesse in einem Bild im IST-Zustand dargestellt werden können. Dabei lässt sich z.B. sofort erkennen, ob eine technische Störung Einfluss auf darüberliegende Services und Prozesse hat und umgekehrt, warum bestimmte Services gestört sind (root cause).

CMDB-baselining

Baselining

Mit der ausgereiften Baseline-Funktionalität können Abweichungen vom Standard sehr schnell erkannt und korrigiert werden. So sorgen Sie für maximale Performance und können Compliance-Vorgaben optimal umsetzen.

Baselining

Configuration Baselining ist eines der wichtigsten Konzepte einer CMDB. Richtlinien in Bezug auf Konfigurationselemente (CIs), ihre Attribute, Relationen, Anhängen usw. lassen die Definition präziser Soll-Zustände zu, so dass z.B.:

  • Jederzeit Abweichungen von Unternehmensvorgaben sichtbar werden, wenn sie auftreten.
  • Nach einem fehlgelaufenen Change der Ursprungszustand wieder sicher hergestellt werden kann.
  • Auf Basis von „ad hoc“-Baseline-Reports Auditingprozesse vereinfacht werden.
CMDB-no-code-design

No-Code-Design

Die REALTECH smartCMDB verfügt über eine integrierte Workflow-Engine zur No-Code-Programmierung. Damit automatisieren Sie Prozesse und standardisieren Aufgaben ganz einfach per drag & drop. So kann z. B. das Lifecycle Management für Leasing-Objekte von der Bestellung bis zum Dekommissionierungsprozess automatisiert werden.

CMDB-ITIL-konform

ITIL-konform

Die REALTECH smartCMDB ist stringent nach ITIL designt. ITIL Vorgaben können sicher und effizient umgesetzt werden. Darüber hinaus sind projekt- oder unternehmensspezifische Abweichungen simpel konfigurierbar.

Integration
CMDB-integration-in-drittsysteme

Anbindung an Drittsysteme

Die REALTECH smartCMDB erlaubt eine einfache Integration in die ITIL-basierten Prozesse des REALTECH smartITSM (dot4) als auch in etwaige Fremdsysteme wie zum Beispiel ServiceNow.

Integration in Drittsysteme

Zusätzlich zur Anbindung an ITSM-Systeme lassen sich in der smartCMDB technische und kommerzielle Informationen aus Drittsystemen zusammenführen. Ein bereits etablierter Anwendungsfall ist das Lifecycle Management für PC oder Mobile Phone Leasing-Geräte.

Und: Die REALTECH CMDB erlaubt eine Erfassung von Status-Informationen pro CI, welche auch aus Dritt-Tools übernommen werden können, ohne dass gegen ein API programmiert werden muss.

CMDB-business-intelligence

Business Intelligence

Die direkte Anbindung an gängige BI-Systeme (z. B.: MS PowerBI oder SAP Analytic Cloud) erlaubt effizientes Reporting und einfache Analyse auf Basis aktueller Daten.

Kompatibel mit SAP Solution Manager

Durch die einfache Integration in den SAP Solution Manager hat der SAP-Supporter sämtliche Infrastruktur-Informationen griffbereit – auch jene, die standardmäßig nicht im SolMan vorgehalten werden.

Sie möchten die Features live erleben?
Vereinbaren Sie ein persönliche Demo.

Menü
This site is registered on wpml.org as a development site.